Mobil telefonieren in Singapur mit Singtel, Starhub & M1

Wer mehr als nur wenige Stunden in Singapur verbringt, sollte sich das hervorragend ausgebaute Mobilfunknetz der Stadt zu Nutze machen und sich eine lokale SIM-Karte besorgen.

Die Vorteile liegen auf der Hand: die zum Teil horrenden Roaming-Gebühren deutscher Mobilfunkbetreiber entfallen und man kann die niedrigen lokalen Tarife nutzen. Zudem bekommt man auch als Tourist Zugang zum kostenlosen Wireless@SG WLAN Netzwerk.

Mobilfunk Anbieter: Singtel, Starhub, M1

Die großen drei Anbieter Singapurs sind Singtel, Starhub und M1. Alle bieten sowohl Verträge als auch Prepaid-Lösungen an. Bei Preisen, Sprachqualität und Verfügbarkeit haben sich die Unterschiede zwischen den Anbietern in den letzten Jahren nahezu nivelliert. Welchen Anbieter man wählt, ist quasi nur noch für Langzeitaufenthalte relevant.

Kosten

Als Beispiel für die Mobilfunk Kosten in Singapur sei an dieser Stelle der Anbieter Singtel mit der Prepaid-Lösung namens "Hi-Card" genannt. (Stand: Mai 2010). Die beiden anderen Anbieter bieten ähnliche Tarife zu vergleichbaren Kosten.

Die Hi-Card kann man in unzähligen kleinen Telekommunikationsshops erwerben. Das Erwerben der SIM-Karte kostet 8 S$, wobei man einen Betrag von 11 S$ als Guthaben auf dem Konto verbucht bekommt. Prepaid-Karten zum Aufladen ("top up") gibt es auch in Supermärkten, Drogerien oder Convenience Store wie 7-Eleven, Cheers, usw. Seit Jahren gibt es die als "Super Hot" bezeichneten Aufladungen, bei denen für die Zahlung von 28 S$ ein Guthaben von 128 S$ (100 S$ für lokale Gespräche/SMS, 28 S$ für globale Gespräche/SMS) verbucht wird.

Preise (in Singapur-Cent):
- Lokale SMS: 5 cent
- Globale SMS: 15 cent
- Lokales Gespräch: 8 cent/Minute
- Anruf nach Deutschland: 45 cent/Minute

Zu beachten ist, dass bei lokalen Gesprächen auch der Angerufene zahlt und nicht, wie in vielen Ländern üblich, allein der Anrufende für die Kosten des Gesprächs aufkommt.

Kostenlos surfen im Wireless@SG Network

Ein weiteres großes Plus für die Besitzer einer singapurischen SIM-Karte ist der kostenlose Zugang zum Wireless@SG Network. Dieses Netzwerk verfügt über eine sehr große Zahl von Hotspots, die über die ganze Stadt verteilt sind und an denen man mit dem eigenen Notebook einen kostenlosen und schnellen Zugang zum Internet bekommt. In nahezu jedem Coffee Shop (Starbucks & Co.) oder McDonald's sieht man daher sehr viele Menschen an ihren Notebooks arbeiten.

Suche

Thematisch verwandte Einträge