Marina Bay Street Circuit - Formel 1 Rennstrecke des Großen Preis von Singapur

Der Große Preis von Singapur 2008 (offizieller Name: FORMULA 1 SingTel Singapore Grand Prix) war nicht das erste Formel-Rennen auf den Straßen von Singapur. Bereits in den 60er und 70er Jahren fanden auf dem "Thomson Road Grand Prix" Straßenrennen statt. Zunehmende Beschwerden über die Beeinträchtigung des Verkehrs sowie Todesfälle in den Jahren 1972 und 1973 sorgten für eine einstweilige Absetzung des Grand Prix.

Rückkehr nach Singapur 2008 - Formel 1 Nachtrennen Premiere

Singapur Grand Prix Ferrari
Ferrari Pilot Kimi Raikkönen
beim Singapur Grand Prix 2008

Nach über drei Jahrzehnten kehrte schließlich 2008 die Formel 1 nach Singapur zurück. Auf dem neu geschaffenen "Marina Bay Street Circuit" inmitten der Stadt fand das erste Nachtrennen in der Geschichte der Formel 1 statt. Nachdem im Vorfeld viel über die Qualität der Lichtverhältnisse spekuliert wurde, war nach Einbruch der Dunkelheit schnell klar, dass die Organisatoren des Großen Preis von Singapur ganze Arbeit geleistet und für eine perfekte Beleuchtung auf der Rennstrecke gesorgt hatten.

Das Resultat waren spektakuläre Bilder der taghell erleuchteten Rennstrecke inmitten der ansonsten dunklen Stadt auf den Fernsehschirmen. Gewinner der Premiere auf dem Marina Bay Street Circuit wurde überraschend der Spanier Fernando Alonso im Renault, der eine Safety Car Phase zu seinen Gunsten nutzen konnte. Zweiter wurde Nico Rosberg vor dem späteren Weltmeister Lewis Hamilton (mehr zum Singapur Grand Prix 2008 Rennen).

Formula 1 SingTel Singapore Grand Prix 2009

Der Kurs wurde für das Rennwochenende vom 25. - 27. September 2009 gegenüber dem Vorgjahr leicht modifiziert. Änderungen an den Kurven 1, 2 und 3 sollen Überholvorgänge erleichtern. Zur Vermeidung von Unfällen werden zudem die Streckenbegrenzungen (kerbs) in Kurve 10 entschärft.

Das offiziell als Formula 1 SingTel Singapore Grand Prix 2009 bezeichnete Rennen gewann
Lewis Hamilton vor Timo Glock und Fernando Alonso. Mehr Informationen: Singapur Grand Prix 2009 Rennen

Großer Preis von Singapur 2010

Auch für die dritte Auflage des neuen Kurses sind Veränderungen angekündigt, um den 15. WM-Lauf der Formel 1 Saison 2010 am 26. September 2010 stattfindende Rennen noch spannender zu machen.

Singapur Grand Prix Rennstrecke Marina Bay

Der Marina Bay Street Circuit (auch als Singapore Street Circuit bezeichnet) findet - wie vom Namen her schon ersichtlich - in den Vierteln rund um die Marina Bay statt. Die Rennstrecke führt entlang von Raffles Boulevard, Nicoll Highway, Stamford Road, St. Andrews Road, Fullerton Road, Esplanade Drive und Raffles Avenue.

Die Länge einer Rennrunde beträgt 5,067 Kilometer. Insgesamt werden im Rennen 61 Runden gefahren, was eine Gesamtdistanz von 309,087 Kilometer ergibt. Fernando Alonso gewann 2008 mit einer Gesamtzeit von 1:57:16 und erreichte dabei eine durchschnittliche Geschwindigkeit von 158 km/h,

Singapur Grand Prix Rennstrecke Marina Bay

Video: Eine Runde mit Red Bull Racing auf dem Marina Bay Street Circuit

Das Red Bull Racing Team produzierte anlässlich der Premiere des Grand Prix in Singapur ein Video, das eine Runde auf dem Singapore Street Circuit mit Mark Webber im Duell mit seinem Teamkollegen Sebastian Vettel präsentiert.

Im Video sind u.a. sehr gut zu erkennen:

  • 0:37 - Im Vordergrund links der Singapore Flyer, rechts das Geschäftsviertel Suntec City, im Hintergrund die Esplanades und Marina Bay
  • 0:49 - Schwenk über das Finanzviertel (CBD)
  • 1:42 - Blick entlang der St. Andrews Road auf die Skyline von Singapur
  • 2:00 - Fahrt über die Esplanade Bridge zurück Richtung Marina Bay